Tw 608 im Wederaufbau

Am 28. November 2005 entgleiste der 8NGTw 608 beim Abbiegen auf der Weiche von der Friedrich-Ebert-Straße in die Karttenstraße. Dabei wurde das Drehgelenk zwischen A- und C-Teil so schwer beschädigt, so daß die Wagenteile noch an der Unfallstelle getrennt werden mußten. Seit dieser Zeit wurden die beiden Wagenhälften im Btf. Wilhelmshöhe immer wieder von einer Ecke in die andere rangiert, wenn sie im Wege standen.

In den letzten Tagen des Jahres 2006 wurde mit den Reparaturarbeiten am Tw 608. Mitarbeiter der Firma Bombardier aus Bautzen bauten ein neues Drehgelenk ein und verbanden die beiden Wagenteile wieder. Mitarbeiter der KVG-Hauptwerkstatt führten am C-Teil kleiner Blecharbeiten aus. Bis das Fahrzeug in den Liniendienst zurückkehrt, werden noch einige Tage vergehen, da viele entnommene Teile wieder in das Fahrzeug eingebaut werden müssen.

4.1.07 11:13

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfgen